Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

12618 Sechsseitiger Grabaltar

Nr
12618
Objekt-Typ
Grabaltar

Fundort

Fundort
Santi Ponce (Sevilla, Andalucia, Spanien)
Antiker Fundort / Provinz
Italica, Baetica

Objekt

Maße
Höhe: 083
Material
Marmor
Ikonographie
Der Altar ist sechsseitig, zwischen den gedrehten Ecksäulen befindet sich auf jeder Seite ein Bildfeld. Auf der Frontseite ist der Eigentümer des Grabes in kurzer Toga dargestellt, bekrönt von zwei Eroten. Auf dem Bildfeld rechts davon steht wahrscheinlich derselbe Mann mit einer Rolle (volumen). Auf dem nächsten Bildfeld ist Fortuna, bzw. Tyche mit hoher Mauerkrone auf dem Kopf und Füllhorn im Arm dargestellt. Auf der Rückseite steht die Inschrift. In dem Feld rechts neben der Inschrift befindet sich wieder der Eigentümer, dargestellt als Genius mit Füllhorn und Spendenschale, bekrönt von Eroten. Im letzten Bildfeld, also links neben der Frontseite, steht eine verhüllte Frauengestalt mit Räucherkästchen und einem kleinen Brandaltar zu ihrer rechten Seite;

Datierung

Jahr
200 n. Chr. - 300 n. Chr.

Referenzen

Literatur
A. Franz, Marmorplastik der römischen Kaiserzeit in der Provinz Baetica, Diss. Hamburg 2001, VI.3.8
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/12618
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Angelika Franz

mail@angelika-franz.net

Hamburg

Letzte Änderung
2016-10-21 14:18:06 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.