Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

12512 Kolossalkopf des Vespasian

Nr
12512
Objekt-Typ
Kopf
Denkmal-Typ
Büste oder Statue

Fundort

Fundort
Ecija (Sevilla, Andalucia, Spanien)
Antiker Fundort / Provinz
Astigi, Baetica

Verwahrort

Verwahrort
Sevilla (Sevilla, Andalucia, Spanien)
Museum
Museo Arqueológico Provincial Sevilla
Verwahrumstände
Sala XX

Objekt

Erhaltung
Das Stück ist erhalten bis auf die Nasenspitze.
Maße
Höhe: 052
Material
Marmor
Ikonographie
Porträt des Vespasian. Die wenigen kurzen, flachen Haarsträhnen lassen eine hohe Stirn mit geschwungenen Querfalten frei. Die Augen sind klein und stehen eng beieinander, in den Augenwinkeln sind Falten angegeben. Auch um den Mund und an den unteren Wangen liegen weiche Falten. Die großen, abstehenden Ohren sind tief ausgebohrt und sehr realistisch gearbeitet. Der Hinterkopf ist in der Ausarbeitung vernachlässigt, insbesondere auf der rechten Seite. Die von C. Fernández Chicarro vorgeschlagene Zugehörigkeit zum ebenfalls in Ecija gefundenen Kolossaltorso IV.1.2.12 hat sich als unpassend erwiesen;

Datierung

Phase
Flavisch
Begründung
nach Franz

Referenzen

Literatur
M. Bendala Galan, in: M. Bendala Galan (Hrsg.), La ciudad hispanoromana (1993) 281; Fernández Chicarro – Fernández Gómez, Catálogo del Museo Arqueológico de Sevilla 1980, 106; C. Fernández Chicarro, Hallazgo de un retrato de Vespasiano en Ecija (Sevilla), MM 14, 1973, 176 – 178; Hispania Antiqua. Denkmäler der Römerzeit 1993, 352 Abb. 160; A. Franz, Marmorplastik der römischen Kaiserzeit in der Provinz Baetica, Diss. Hamburg 2001, IV.1.1.16
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/12512
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Angelika Franz

mail@angelika-franz.net

Hamburg

Letzte Änderung
2016-10-21 14:18:06 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.