Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

12443 Togatus

Nr
12443
Objekt-Typ
Statue

Fundort

Fundort
Alcala del Rio (Sevilla, Andalucia, Spanien)
Antiker Fundort / Provinz
Baetica

Verwahrort

Verwahrort
Sevilla (Sevilla, Andalucia, Spanien)
Museum
Museo Arqueológico Provincial Sevilla
Verwahrumstände
Inventarnummer
Gral. 748, Reg. E. 4.276

Objekt

Erhaltung
Es fehlen der Kopf, der rechte Unterarm und die linke Hand.
Maße
Höhe: 193
Material
Marmor
Ikonographie
Statue eines Togatus : Die Rückseite ist in der Bearbeitung vernachlässigt. Eine weite Fläche feiner, fächerförmig angeordneter Falten zieht sich von der linken Schulter über die gesamte Vorderseite der Toga bis zum Gewandsaum. Die Falten sind mit dem laufenden Bohrer gearbeitet. Neben dem Fuß des Togatus liegt ein Kalbskopf mit der Schnauze nach oben. Das wollige, weiche Fell des Kopfes ist allerdings im Gegensatz zu den feinen Falten eher schematisch angegeben.

Datierung

Jahr
100 n. Chr. - 200 n. Chr.
Begründung
nach Franz

Referenzen

Literatur
Fernández Chicarro – Fernández Gómez 44; García y Bellido 1949, 185 Nr. 208 Taf. 153; A. Franz, Marmorplastik der römischen Kaiserzeit in der Provinz Baetica, Diss. Hamburg 2001, III.1.1.19
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/12443
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Angelika Franz

mail@angelika-franz.net

Hamburg

Letzte Änderung
2020-05-24 11:23:52 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.