Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

 

STARTSEITE SUCHE MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

12301 Votivsäule

Objekt-Typ
Säule
Inschrift-Typ
Votiv / Kultinschrift
Denkmal-Typ
Heiligtum / Tempel

Fundort

Fundort
Zlatna (Alba [Judet], Rumänien)
Fundumstände
1938 im Privathaus des Iuliu Albini entdeckt
Antiker Fundort / Provinz
Ampelum, Dacia

Verwahrort

Verwahrort
Zlatna (Alba [Judet], Rumänien)
Museum
Stadtmuseum Zlatna
Verwahrumstände

Objekt

Erhaltung
Bruchstückhaft, beschädigt
Maße
Breite: 030 (Dm) Höhe: 070
Material
Stein
Inschrift
---] / [------] / Aug(usti) ve[rna ?] / adiuto[r] / tabul(arii) / d(ono) d(edit)
Funktion
Augusti verna (?), adiutor tabularii
Buchstabenhöhe
6 (1. Z.) bzw. 8 (4. Z.) cm

Datierung

Phase
Traianisch-Soldatenkaiser

Referenzen

Literatur
C. Daicoviciu, Dacia 7-8, 1941, 304 Nr. 6; AE 1944, 00027; Noeske, BonnJb 177, 1977, 355 Nr. 20; IDR-03-03, 00336
Online Literatur
EDCS-11300348; HD020253
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/12301
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Epigraphik

Radu Ardevan

rardevan@gmail.com

Babes-Bolyai Universität, Cluj-Napoca

Letzte Änderung
2020-04-15 17:37:31 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.