Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

 

STEINDENKMÄLER MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

12128 Silen

Nr
12128
Objekt-Typ
Herme

Fundort

Fundort
Cordoba (Andalucia, Spanien)
Fundumstände
Calle Cardenal Gonzáles
Antiker Fundort / Provinz
Corduba, Baetica

Verwahrort

Verwahrort
Cordoba (Andalucia, Spanien)
Museum
Museo Arqueológico Provincial Cordoba
Verwahrumstände
Inventarnummer
6.483

Objekt

Erhaltung
Ein Bruch zieht sich diagonal durch das Gesicht des Silen.
Maße
Höhe: 016
Material
Marmor
Ikonographie
Silen : Es sind keine Haare angegeben, der Kopf ist bedeckt von einem Gebinde aus sorgfältig gearbeiteten und gebohrten Blüten und Blättern. Der Bart liegt symmetrisch geteilt in tief gebohrten Schnecken. Die fleischigen Augenbrauen sind zusammengezogen,
Kommentar
Vergleichsstücke: Cádiz, Museo Municipal de San Roque (Dionysos)

Datierung

Phase
Antoninisch
Begründung
nach Franz spätantoninisch

Referenzen

Literatur
M. T. Barbado, in: Córdoba 124; García Sanz 294 Nr. 6.1.1; García y Bellido 1949, 436 Nr. 451 Taf. 317; A. Franz, Marmorplastik der römischen Kaiserzeit in der Provinz Baetica, Diss. Hamburg 2001, I.3.6.12
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/12128
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Angelika Franz

mail@angelika-franz.net

Hamburg

Letzte Änderung
2020-05-24 10:57:10 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.