Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

12105 Nymphe oder Mänade (?)

Nr
12105
Objekt-Typ
Statue
Denkmal-Typ
Brunnen

Fundort

Fundort
Cordoba (Andalucia, Spanien)
Antiker Fundort / Provinz
Corduba, Baetica

Verwahrort

Verwahrort
Cordoba (Andalucia, Spanien)
Museum
Museo Arqueológico Provincial Cordoba
Inventarnummer
28.883

Objekt

Material
Marmor
Ikonographie
Nymphe ?, Mänade ? : Die Figur liegt auf den linken Arm gestützt, unter dem auch die Wasserleitung hervorkommt. Die obere Hälfte des kindlichen Gesichts ist verloren, die untere Hälfte hat eine kantige Gesichtsform und zeigt ein Doppelkinn. Auf der linken Schulter ist ein Weinbüschel drapiert. Die Falten des Gewandes liegen in schwungvollen Wellen über den Beinen. Sie sind mit dem laufenden Bohrer gearbeitet;

Datierung

Jahr
100 n. Chr. - 200 n. Chr.
Begründung
nach Franz

Referenzen

Literatur
A. Franz, Marmorplastik der römischen Kaiserzeit in der Provinz Baetica, Diss. Hamburg 2001, I.3.3.3
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/12105
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Angelika Franz

mail@angelika-franz.net

Hamburg

Letzte Änderung
2016-10-21 14:18:06 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.