Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

12097 Satyr

Nr
12097
Objekt-Typ
Statue

Fundort

Fundort
Montemayor (Cordoba [Provincia], Andalucia, Spanien)
Antiker Fundort / Provinz
Ulia Fidentia, Baetica

Verwahrort

Verwahrort
Montemayor (Cordoba [Provincia], Andalucia, Spanien)
Verwahrumstände
in der Kirche

Objekt

Erhaltung
Es fehlen der Kopf, der linke Arm, die rechte Hand und die Füße.
Material
Marmor
Ikonographie
Der Satyr hat locker das linke Bein vor das rechte geschlagen. Der rechte Arm ist angewinkelt, die Hand war vorgestreckt. Bekleidet ist der Satyr mit einem Schweinsfell, dessen Kopf über der linken Hüfte zu liegen kommt. Das Fell läßt die Genitalien und die rechte Brust frei und ist über der rechten Schulter geknotet. Damit gehört der Satyr aus Montemayor einem oft kopierten Typus an, der auf ein hellenistisches Original zurückgeht.
Kommentar
Vergleichsstücke: für eine Replikenliste siehe H. Riemann, Kerameikos II (1949) 108

Datierung

Jahr
100 n. Chr. - 200 n. Chr.
Begründung
nach Franz

Referenzen

Literatur
García Sanz 300 Nr. 8.1.1; Luzón – León 1971, 243 – 244; A. Franz, Marmorplastik der römischen Kaiserzeit in der Provinz Baetica, Diss. Hamburg 2001, I.3.2.5
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/12097
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Angelika Franz

mail@angelika-franz.net

Hamburg

Letzte Änderung
2020-05-24 10:54:11 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.