Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

12019 Minerva

Nr
12019
Objekt-Typ
Statue

Fundort

Fundort
Cordoba (Andalucia, Spanien)
Antiker Fundort / Provinz
Corduba, Baetica

Verwahrort

Verwahrort
Cordoba (Andalucia, Spanien)
Museum
Museo Arqueológico Provincial Cordoba
Verwahrumstände
Inventarnummer
23

Objekt

Erhaltung
Der Kopf und die Arme fehlen, die rechte Seite ist stark bestoßen.
Maße
Höhe: 130
Material
Marmor
Ikonographie
Minerva : Der rechte Arm war erhoben und hielt wahrscheinlich eine Lanze. Um die Schultern liegt die Ägis mit einem leicht zur Seite verschobenen Gorgoneion. Die verschiedenen Faltenzüge sind mit dem laufenden Bohrer gearbeitet, das Gewand strafft sich über den Beinen und wirft zwischen ihnen tiefe Falten. Die Rückseite ist flacher gearbeitet.
Kommentar
Vergleichsstücke: London, British Museum (aus Kyrene), siehe R. Horn, Stehende weibliche Gewandstatuen in der hellenistischen Plastik, RM Ergh. 2, 1931, Taf. 11.1.

Datierung

Phase
Antoninisch
Begründung
nach Franz spätantoninisch

Referenzen

Literatur
García y Bellido 1949, 133 Nr. 134 Taf. 102; A. Franz, Marmorplastik der römischen Kaiserzeit in der Provinz Baetica, Diss. Hamburg 2001, I.2.4.1
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/12019
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Angelika Franz

mail@angelika-franz.net

Hamburg

Letzte Änderung
2020-05-23 20:01:15 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.