Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

12012 Brunnenstatue der Venus

Nr
12012
Objekt-Typ
Statue
Denkmal-Typ
Brunnen

Fundort

Fundort
Cordoba (Andalucia, Spanien)
Antiker Fundort / Provinz
Corduba, Baetica

Verwahrort

Verwahrort
Cordoba (Andalucia, Spanien)
Museum
Museo Arqueológico Provincial Cordoba
Inventarnummer
5.416

Objekt

Erhaltung
Erhalten sind nur der Unterkörper und die Beine.
Material
Marmor
Ikonographie
Venus (Nymphe (?) :Tief um die Hüften liegt ein Faltenwulst, das Gewand geht zwischen den Beinen in eine Faltenkaskade über. Der Wasserstrahl kam aus dem Schamdreieck der Göttin, das als Venusmuschel gestaltet ist. Die Arbeit ist wahrscheinlich auf einen lokalen Künstler zurückzuführen, der den im 2. Jahrhundert hohen Bedarf der baetischen Aristokratie an dekorativer Skulptur für die Ausstattung privater Lebensräume befriedigte. Das Motiv und die wahrscheinliche Aufstellung in einem Privathaus sprechen für eine Datierung dieser Venus in das spätere 2. Jh. n. Chr.

Datierung

Jahr
150 n. Chr. - 200 n. Chr.
Begründung
nach Franz

Referenzen

Literatur
A. Franz, Marmorplastik der römischen Kaiserzeit in der Provinz Baetica, Diss. Hamburg 2001, I.2.1.8
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/12012
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Angelika Franz

mail@angelika-franz.net

Hamburg

Letzte Änderung
2016-10-21 14:18:06 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.