Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

11959 Gelagerter Flussgott

Nr
11959
Objekt-Typ
Statue
Kommentar
Schwarzer Marmor. Vergleichsstücke: Mérida, Museo Nacional de Arte Romano; Slg. Cáceres

Fundort

Fundort
Santi Ponce (Sevilla, Andalucia, Spanien)
Antiker Fundort / Provinz
Italica, Baetica

Verwahrort

Verwahrort
Sevilla (Sevilla, Andalucia, Spanien)
Museum
Museo Arqueológico Provincial Sevilla
Inventarnummer
Gral. 773, Reg. E. 105

Objekt

Erhaltung
Es fehlen der Kopf, der rechte Arm und die Füße.
Maße
Breite: 110 Höhe: 050
Material
Marmor
Ikonographie
Flussgott : Der Gott liegt auf der Seite, aus einer (verlorenen) Amphore unter dem linken Arm strömte Wasser. Der Kanal und die Befestigung für diese Vorrichtung sind noch erhalten. Das Gewand ist nur lose über den Beinen drapiert.
Die unterlebensgroße Figur stammt wahrscheinlich aus dem Garten oder Peristyl eines römischen Privathauses, es könnte sich um eine Personifikation des Baetis handeln;

Datierung

Jahr
100 n. Chr. - 200 n. Chr.
Begründung
nach Franz

Referenzen

Literatur
León 162 – 163 Nr. 54 Abb. S. 163; M. L. Loza, La decoración escultórica de fuentes en Hispania (1993) 249ff. Nr. 39 (non vidi, vgl. León); Fernández Chicarro – Fernández Gómez 53; García y Bellido 1949, 112 Nr. 109 Taf. 86; A. Franz, Marmorplastik der römischen Kaiserzeit in der Provinz Baetica, Diss. Hamburg 2001, I.1.7.1
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/11959
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Angelika Franz

mail@angelika-franz.net

Hamburg

Letzte Änderung
2016-10-21 14:18:06 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.