Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

11890 Jünglingskopf mit Helm

Nr
11890
Objekt-Typ
Kopf
Denkmal-Typ
Statue / Statuette

Fundort

Fundort
Cordoba (Andalucia, Spanien)
Antiker Fundort / Provinz
Corduba, Baetica

Verwahrort

Verwahrort
Malaga (Malaga, Andalucia, Spanien)
Museum
Museo Arqueológico Provincial Malaga
Inventarnummer
548

Objekt

Erhaltung
bestoßen, unter dem Kinn abgebr.
Maße
Höhe: 031
Material
Marmor
Ikonographie
Das Gesicht ist von voluminösen Locken gerahmt, die in der Mitte gebohrt sind. Auf den Hinterkopf zurückgeschoben sitzt ein korinthischer Helm. Das Gesicht ist sehr glatt, die Formen geschlossen. Über den Augenlidern, an den Nasenlöchern und vor allem zwischen den Lippen wurde Gebrauch des Bohrers gemacht. Die Beschriftung im Museum schlägt eine Deutung als Minerva vor, die tief reichenden Koteletten sprechen jedoch gegen eine Deutung als Frau. Es handelt sich wahrscheinlich um die Darstellung eines Kriegers oder des Mars;

Referenzen

Literatur
A. Franz, Marmorplastik der römischen Kaiserzeit in der Provinz Baetica, Diss. Hamburg 2001, I.4.7 (FA-S 10 032/7)
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/11890
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Angelika Franz

mail@angelika-franz.net

Hamburg

Letzte Änderung
2016-10-21 14:18:06 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.