Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

 

STEINDENKMÄLER MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

11885 Satyr-Herme

Nr
11885
Objekt-Typ
Herme

Fundort

Fundort
Cordoba (?) (Andalucia, Spanien)
Antiker Fundort / Provinz
Corduba, Baetica

Verwahrort

Verwahrort
Cordoba (Andalucia, Spanien)
Museum
Museo Arqueológico Provincial Cordoba
Verwahrumstände
Inventarnummer
22

Objekt

Erhaltung
bestoßen, Schultern abgebr.
Maße
Höhe: 015
Material
Marmor
Ikonographie
Satyr : Die Haare winden sich in Strähnen, die auf dem Kopf flach aufliegen, über der Stirn jedoch zu tief unterbohrten Büscheln aufstehen. Zwischen den Strähnen steckt Weinlaub. Der dünne Bart ist zu einzelnen, tief gebohrten Schnecken gedreht. Das Gesicht ist zu einem Lachen verzogen, der Mund ist geöffnet. Die Wangen wölben sich vor, die Stirn zieht sich zusammen. Am Ansatz zum Hermenschaft ist flach das Gewand angegeben.

Datierung

Phase
Antoninisch
Begründung
nach Franz

Referenzen

Literatur
García Sanz 294 Nr. 6.1.2; García y Bellido 1949, 437 Nr. 456 Taf. 319; A. Franz, Marmorplastik der römischen Kaiserzeit in der Provinz Baetica, Diss. Hamburg 2001, I.3.6.7 (FA-S 10 001/10)
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/11885
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Angelika Franz

mail@angelika-franz.net

Hamburg

Letzte Änderung
2016-10-21 14:18:06 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.