Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

 

STEINDENKMÄLER MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

11856 Altar für Ceres

Objekt-Typ
Votivaltar
Inschrift-Typ
Votiv / Kultinschrift

Fundort

Fundort
Zlatna - Patranjeni (Alba, Rumänien)
Fundumstände
1957 in der Kirche von Negraia
Antiker Fundort / Provinz
Ampelum, Dacia

Verwahrort

Verwahrort
Zlatna (Alba, Rumänien)
Verwahrumstände
in der Kirche von Negraia als Altarunterbau

Objekt

Erhaltung
Kanten abgeschlagen, unten abgschnitten
Material
Sandstein
Inschrift
Cereri Aug(ustae) / sacr(um) / [S]uriacus Aug(usti) n(ostri) / disp(ensator) aura(riarum) cum suis / dedica(nte) A(ulo) Senec(io) / Leontiano (?) v(iro) egregio) ? / proc(uratore) / II non(as) Ian(uarias) Laeto II / et Ceriale co(n)s(ulibus)
Funktion
dispensator aurariarum
Buchstabenhöhe
5,5 - 2,5 cm

Datierung

Phase
Severisch
Jahr
215 n. Chr.
Begründung
Konsuldatierung

Referenzen

Literatur
IDR-03-03, 00292; AE 1959, 00308; AE 2003, 01512; Piso, Acta Musei Napocensis 39/40, 2002/03, 208 Nr. 12
Online Literatur
HD019528; EDCS-11300338
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/11856
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Epigraphik

Radu Ardevan

rardevan@gmail.com

Babes-Bolyai Universität, Cluj-Napoca

Letzte Änderung
2020-04-12 16:24:39 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.