Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

11855 Diana

Nr
11855
Objekt-Typ
Statue
Kommentar
Vergleichsstücke: siehe Diana I.2.2.1

Fundort

Fundort
Santi Ponce (Sevilla, Andalucia, Spanien)
Fundumstände
1781, Los Palacios (Thermen)
Antiker Fundort / Provinz
Italica, Baetica

Verwahrort

Verwahrort
Sevilla (Sevilla, Andalucia, Spanien)
Museum
Museo Arqueológico Provincial Sevilla
Inventarnummer
Gral. 22, Reg. E. 100

Objekt

Erhaltung
Erhalten sind nur der Torso und die Oberschenkel.
Maße
Höhe: 125
Material
Marmor
Ikonographie
Diana ist bekleidet mit Chiton und Himation, auf dem Rücken trägt sie einen Köcher. Der Künstler hat sehr sorgfältig die verschiedenen Stofflichkeiten der unterschiedlichen Gewänder und der Haut wiedergegeben. Die Diana ist auf Frontansicht gearbeitet, die Rückseite ist bis auf den Köcher vernachlässigt. Diese Statue entspricht dem Typus der sog. Artemis vom Lateran, weicht jedoch in gleicher Art wie die Statue der Diana I.2.2.1 von anderen Kopien ab. Das Stück wurde zusammen mit dem Torso des Meleager I.4.2 gefunden.

Datierung

Phase
Hadrianisch
Begründung
nach Franz

Referenzen

Literatur
León 124 – 125 Nr. 39 Abb. S. 125; Niemeyer 368 Taf. 156; Fernández Chicarro – Fernández Gómez 57; García y Bellido 1960, 149 Taf. 39; García y Bellido 1949, 146 Nr. 155 Taf. 116 – 117; Hispania Antiqua. Denkmäler der Römerzeit 1993, 368 Taf. 155; A. Franz, Marmorplastik der römischen Kaiserzeit in der Provinz Baetica, Diss. Hamburg 2001, I.2.2.2 (FA-S 10 016/3)
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/11855
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Angelika Franz

mail@angelika-franz.net

Hamburg

Letzte Änderung
2016-10-21 14:18:06 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.