Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

11351 Grabstele des Montanus

Nr
11351
Objekt-Typ
Stele

Fundort

Fundort
Gherla (Cluj [Judet], Rumänien)
Fundumstände
Gefunden von D. Protase im römischen Kastell, 1960, während der Bauarbeiten des Holzkombinats.
Antiker Fundort / Provinz
Dacia

Verwahrort

Verwahrort
Gherla (Cluj [Judet], Rumänien)
Museum
Muzeul Gherla

Objekt

Erhaltung
Fragment, beschädigt; der Text teilweise verschollen.
Maße
Breite: erh 065 Höhe: erh 074 Tiefe: 026
Material
Sandstein
Inschrift
[ --- ] IIAI [---] / an(nis) LXX Lupe[rcus ?] / Montanus [ --- ] / et Silvester [ --- ] / et NIV EN[---]
Varianten
Auf dem erhaltenen Feld ist noch heute sichtbar etwas wie:
[---] / an(nis) LXX Iul(ius) ? [ --- ] / Montanus [ --- ] / et [ --- ] / [ --- ]
Inschrift-Typ
Grabinschrift
Buchstabenhöhe
6 cm
Paleographie
Kapitalschrift

Referenzen

Literatur
D. Protase, Apulum 9, 1971, 356, Anm. 27 (Bemerkung)
Online Literatur
EDCS-32500280
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/11351
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Epigraphik

Radu Ardevan

rardevan@gmail.com

Babes-Bolyai Universität, Cluj-Napoca

Letzte Änderung
2020-04-07 18:26:27 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.