Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

11195 Venus

Nr
11195
Objekt-Typ
Statue

Fundort

Fundort
Andalucia (Spanien)
Antiker Fundort / Provinz
Baetica

Objekt

Erhaltung
Es fehlen der Kopf und die Arme
Material
Marmor
Ikonographie
Venus : Die Arbeit ist summarisch ausgeführt. Der Oberkörper wirkt zierlich im Vergleich zu den voluminös ausladenden Formen des Bauches und der Beine. Die Füße sind stark überproportioniert. Der Mantel ist um die Hüften geschlungen, die Enden fallen zwischen den Beinen in einer Faltenkaskade hinab. Die Beine drücken sich stark durch das Gewand und wirken fast unbekleidet. Im Gegensatz zu dem straff gespannten Gewand über den Beinen sind die Falten im Hüftwulst und in der Faltenkaskade tief und mit dem laufenden Bohrer gearbeitet. Diese Bohrungen legen eine Datierung in die späteren Jahre der Regierungszeit der Antoninen nahe. Der genaue Fundort ist nicht bekannt, dürfte aber in der Provinz Málaga zu vermuten sein.

Datierung

Phase
Antoninisch
Begründung
nach Franz

Referenzen

Literatur
García y Bellido 1949, 140 Nr. 142 Taf. 109; A. Franz, Marmorplastik der römischen Kaiserzeit in der Provinz Baetica, Diss. Hamburg 2001, I.2.1.4 (FA-S 10 030/8)
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/11195
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Angelika Franz

mail@angelika-franz.net

Hamburg

Letzte Änderung
2016-12-19 18:46:23 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.