Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

11177 Torso einer Götterstatue

Nr
11177
Objekt-Typ
Statue
Kommentar
Vergleichsstücke: Dresden, Albertinum, Inv. Nr. ZV 966 (Asklepios)

Fundort

Fundort
El Coronil (Sevilla, Andalucia, Spanien)
Antiker Fundort / Provinz
Baetica

Verwahrort

Verwahrort
Sevilla (Sevilla, Andalucia, Spanien)
Museum
Museo Arqueológico Provincial Sevilla
Verwahrumstände
Sala XXIII Nr. 7

Objekt

Erhaltung
Torso, rechte Schulterpartie abgebr., Oberfläche stark verrieben
Maße
Höhe: 128
Material
Marmor
Ikonographie
Mythische Figur (Gott) : Überlebensgroße Statue eines stehenden Mannes.Der Mantel führt um die Hüften und über die Schultern. Das linke Bein ist leicht vorgesetzt, der linke Arm in Hüfthöhe in den Rücken gelegt. Die Rückseite ist ausgearbeitet. Das Mantelschema ist seit dem 5. Jh. v. Chr. bekannt und wurde entweder für Darstellungen des Zeus oder des Asklepios genutzt. Auch Kaiserdarstellungen kommen in diesem Typus vor. Eine Benennung ist ohne Attribute nicht möglich;

Datierung

Jahr
1 n. Chr. - 100 n. Chr.
Begründung
nach Franz

Referenzen

Literatur
Fernández Chicarro – Fernández Gómez 151; Luzón – León 1974, 163 – 164; A. Franz, Marmorplastik der römischen Kaiserzeit in der Provinz Baetica, Diss. Hamburg 2001, I.1.11.1 (FA-S 10 013/7)
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/11177
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Angelika Franz

mail@angelika-franz.net

Hamburg

Letzte Änderung
2016-10-21 14:18:06 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.