Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

 

STARTSEITE SUCHE MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN PUBLIKATIONEN KARTEN ÜBER LUPA
Neuzugang 15 von 49

32884 Deckel der Urne der Paconia Arisbe

© Altino - Museo Archeologico Nazionale di Altino, Foto: Kresimir Matijevic

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Objekt-Typ
Aschenkiste / Urne
Inschrift-Typ
Grabinschrift

Fundort

Fundort
Altino (Venezia [Provincia], Veneto, Italia)
Antiker Fundort / Provinz
Altinum, Venetia et Histria (Regio X)

Verwahrort

Verwahrort
Altino (Venezia [Provincia], Veneto, Italia)
Museum
Altino - Museo Archeologico Nazionale di Altino
Verwahrumstände

Objekt

Erhaltung
etwas bestoßen, oberer Teil der Bekrönung abgebr.
Maße
Breite: 076 Höhe: erh 065,5 Tiefe: 044
Material
Kalkstein
Ikonographie
Rechteckiger Deckel einer Urne. Auf der Vorderseite tabula ansata mit Inschrift, darüber Medaillon mit Porträtbüste einer Frau mit Melonenfrisur. Das Medaillon wird von zwei bärtigen Satyrn gehalten. Oben Rest eines kelgelfömigen Aufsatzes.
Inschrift
Paconiae |(mulieris) l(ibertae) / Arisbi
Kommentar
Grabaltar mit Urnenbehälter ?

Datierung

Phase
Flavisch
Jahr
70 n. Chr. - 100 n. Chr.

Referenzen

Literatur
E. Ghislanzoni, Not. Scavi 1930, 475 nr. 22; G. Sena Chiesa, Le stele funerarie a ritratti di Altino, 1960, 41 nr. 28; D. Scarpellini, Stele romane con imagines clipeatae in Italia 1987, 135 nr. 19; E. Pochmarski, Internationales Kolloquium über Probleme des provinzialrömischen Kunstschaffens 1991, 124 f.
Online Literatur
EDR144670; EDCS-57200145; HD065357
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/32884
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@lupa.at

Ubi Erat Lupa

Datensatz erstellt
2023-10-19 14:42:46 UTC
Letzte Änderung
2024-02-12 19:41:23 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@lupa.at.