32000 Architektonische Analyse der Grabaedicula für C. Spectatius Priscianus durch Christine Ertel

Bildnummer: 32000-10

© Celje - Pokrajnski Muzej, Foto: Ortolf Harl 2019 September


Ansicht von Osten: Verfolgt man die von der Rückwand des Urnenkastens vorgegebene Vertikale nach oben, dann erkennt man, dass oberhalb der mit den Meerwesen verzierten Sockelplatte die Rückwand der Ädikula nach links versetzt ist und dass oberhalb der Pilasterkapitelle der Baldachin noch weiter nach links versetzt ist. Nur so konnte an der Ädikulafront mit kleineren, nicht zugehörigen Baugliedern eine durchgehende Vertikale erzielt werden.

Für Bildbestellungen beachten Sie bitte diese Informationen. Eine Publikationsgenehmigung des Copyright-Inhabers ist notwendig.

hide / show detail info