Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

29817 Altar für das Heil des Septimius Severus und seiner Söhne

© Narodni Muzej Nis, Foto: Ortolf Harl 2018 September

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
29817
Objekt-Typ
Votivaltar

Fundort

Fundort
Nis (Nisava [Okrug], Serbien)
Fundumstände
1984 in der Festung
Antiker Fundort / Provinz
Naissus, Moesia Superior

Verwahrort

Verwahrort
Nis (Nisava [Okrug], Serbien)
Museum
Narodni Muzej Nis

Objekt

Erhaltung
oben abgebr., diagonaler Bruch durch die Inschrift
Maße
Höhe: erh 092
Material
Kalkstein
Ikonographie
auf den Nebenseiten mythische Figuren: rechts Asclepius, links Hygia
Inschrift
Pro salute{m} d(omini) m(ostri)! / L(uci) Septimi Severi Pii / Pertinacis Aug(usti) et / Imp(eratoris) M(arci) Aur(eli) Antonin(i) / [[et P(ubli) Sept(imi) Getae Caes(aris)]] «Pii Aug(usti) et Iul(iae)» / «Dom(nae) Aug(ustae) m(atris) c(astrorum)» // Claudius Magnus medi(cus) // Asclepio // Hygia(e)
Inschrift-Typ
Votiv/Kultinschrift
Funktion
medicus
Kommentar
Zeile 5 wurde eradiert und überschrieben

Datierung

Phase
Severisch
Jahr
197 n. Chr. - 209 n. Chr.

Referenzen

Literatur
AE 2013, 01322
Online Literatur
EDCS-69200449
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/29817
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Datensatz erstellt
2018-10-07 19:35:47 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.