Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN KARTEN ÜBER LUPA

23393 Altar für die Dii nocturni

© Bad Deutsch Altenburg - Museum Carnuntinum, Foto: Gabrielle Kremer

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
23393
Objekt-Typ
Votivaltar
Kommentar
Fälschung

Fundort

Fundort
Petronell-Carnuntum (Bruck an der Leitha [Bezirk], Niederösterreich, Österreich)
Fundumstände
1892 im Heiligtum des Silvanus und der Quadriviae ?
Antiker Fundort / Provinz
Carnuntum, Pannonia Superior

Verwahrort

Verwahrort
Hainburg (Bruck an der Leitha [Bezirk], Niederösterreich, Österreich)
Museum
Archäologisches Museum Carnuntinum
Verwahrumstände
Archäolog. Zentraldepot

Objekt

Maße
Höhe: 042,5
Material
Sandstein
Inschrift
Dis No/cturn(is) / vo(tum) l(ibens) l(aetus) s(olvit)
Inschrift-Typ
Votiv/Kultinschrift
Kommentar
Kopie des 1892 aufgetauchten Altars, der ebenfalls zweifelhaft erscheint (siehe Kremer, a.a.O.)

Referenzen

Literatur
CIL 03, 13462; Vorbeck, Zivilinschr. 267; Kremer, CSIR Carnuntum Suppl. 1, 2012 Nr. 750
Online Literatur
EDCS-31500111
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/23393
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2017-10-15 09:23:15 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.