Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

14742 Sarkophag des Titus Canius Restitutus

© Friuli Venezia Giulia - Soprintendenza per i Beni Archeologici, Foto: Ortolf Harl 2008

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
14742
Objekt-Typ
Sarkophag

Fundort

Fundort
Grado (aus Aquileia verschleppt) (Gorizia, Friuli - Venezia Giulia, Italien)
Fundumstände
1860 beim Baptisterium
Antiker Fundort / Provinz
Aquileia, Venetia et Histria (Regio X)

Verwahrort

Verwahrort
Grado (Gorizia, Friuli - Venezia Giulia, Italien)
Verwahrumstände
vor dem Baptisterium

Objekt

Maße
Breite: 225 (Kasten) Höhe: 106,5 Tiefe: 115,5
Material
Marmor
Ikonographie
Dachförmiger Deckel mit Eckakroteren, Auf der Frontseite des Kastens rechteckige Schrifttafel, gehalten von geflügelten Knaben (Genius). An den Ecken glatte Pilaster mit Würfelkapitell;
Inschrift
D(is) M(anibus) // T(ito) Canio Restituto / et Memmiae Niceni / coniugibus qui vixer(unt) / in se sine ulla quaerell(a) / annis XXIII diebus XXX / filii parentibus posuerunt
Inschrift-Typ
Grabinschrift
Errichter
filii

Referenzen

Literatur
CIL 05, 08353; InscrAqu 03, 3280; Gabelmann, Werkstattgruppen der oberitalischen Sarkophage 1973, 207 Nr. 13
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/14742
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2016-10-21 14:18:06 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.